Realschüller/innen sammeln für BN

Die Schülerinnen und Schüler der 5, 6 und 7. Klassen der Realschule sammelten fleißig in Feucht Geld für den Bund Naturschutz (BN).

In der BN-Sammelwoche 2017 waren landesweit umweltbewusste  Kinder unterwegs, um Spenden zu sammeln. So auch die Kinder der Realschule in Feucht, die mit BN-Unterlagen und Sammelausweis an der Haustüre und auf der Straße unterwegs waren. Die Organisation hat Frau Fiebig, Biologielehrerin der Realschule, übernommen. Es wurde ein super Sammelergebnis von rund 3000 Euro erzielt, was vor allem auf das hervorragende Engagement der Spendensammler zurückzuführen ist.
Am 29 Mai bedankte sich Frau Fiebig und Frau Wurm vom BN in Feucht in  Anwesenheit von Frau Steiner, der Stellvertreterin des Realschulleiters mit kleinen Prämien und Urkunden bei Spendensammlern.

Eine solche Aktion ist die größte derartige Aktion im Umwelt- und Naturschutzbereich in Bayern.
Mit dem gesammelten Geld wird eine ganze Menge bewegt. Der BN rettet z.B. jedes Jahr mehr als halbe Million Frösche, Kröten und Molche vor dem Tod auf der Straße, pflegt wiesen auf denen Orchideen wachsen und seltene Vögel Brüten. BN kämpft dafür, dass die Tiere in der Landwirtschaft artgerecht gehalten werden und macht sich stark für gesunde Lebensmittel. Und BN macht noch viel mehr. Für all das braucht der BN die Spenden möglichst vieler Menschen. Ein Großteil dieser Spenden wird in den Landkreis investiert und fließt so direkt in die Naturschutzarbeit vor Ort.
Ohne die Spenden aus der Sammelwoche könnten viele BN Projekte nicht verwirklicht werden, denn der BN verzichtet als eine der wenigen Natur- und Umweltschutzorganisationen in Europa auf Sponsoring, um sich unabhängig für die Belange von Natur und Umwelt einsetzen
zu können. So sind Spenden und Mitgliedsbeiträge die Säulen der erfolgreichen BN-Arbeit.
Jeder gesammelte Euro hilft.

Die Spendensammler mit entsprechenden BN-Sammlerdiplomen